Wir haben Antworten
auf Ihre Fragen.

Was ist eine Anschlussheilbehandlung (AHB)?

Eine Anschlussheilbehandlung ist eine unmittelbar oder maximal binnen zwei Wochen an einen stationären Krankenhausaufenthalt anschließende Behandlung in einer Rehabilitationseinrichtung mit dem Ziel, verlorengegangene Fähigkeiten zurückzugewinnen. Um den Rehabilitationsantrag kümmert sich in der Regel der Sozialdienst des Akutkrankenhauses. Im Gegensatz zur AGM kann eine AHB nur durchgeführt werden, wenn die Diagnose als AHB-Diagnose anerkannt ist.